Ein Erfahrungsbericht von Valerie Wagner über ihren Besuch des mbt Meetingplace 2018.

Ich hatte zuvor schon viel von der mbt meetingplace gehört und durch die zahlreichen Aktivitäten der Organisatoren auf LinkedIn, Twitter und Facebook wurde ich neugierig. Das Programm schien vielversprechend und so buchte ich ein Ticket für die mbt meetingplace am 20. November 2018 in Frankfurt.

Über die Veranstaltungsseite konnte ich bequem ein vergünstigtes Ticket der Deutschen Bahn buchen und hab ein Hotel in der Nähe gefunden. Die Organisatoren haben hier tolle Arbeit geleistet. Die informative und übersichtliche Veranstaltungsseite ließ keine Wünsche offen.

Angekommen im Forum Messe Frankfurt war auch der Check-In kinderleicht. Genauso wie die Abgabe und Aufbewahrung meines Koffers und der Garderobe.

Die hohen und hellen Räumlichkeiten des Forum Messe Frankfurt strahlten Freundlichkeit und Offenheit aus. Dazu passte das Bild einiger Aussteller gar nicht.
Die Stände waren meist sporadisch dekoriert und teilweise ohne Beleuchtung. Ich schlenderte durch die Gänge an den Ständen vorbei und war überrascht, dass mich niemand ansprach. Die Aussteller versteckten sich hinter ihren Stehtischen oder waren gar nicht anwesend.

Will hier niemand verkaufen?

Selbst auf dem Wochenmarkt werde ich proaktiver angesprochen. Zwar gibt es dort keine Marktschreier wie früher aber die Händler zeigen was sie anbieten und verkaufen aktiv. Auf einer Messe erwarte ich das auch.

Laut Wikipedia ist die erste Messe auf den 9. Oktober 634 datiert. Die ersten Messen in Deutschland fanden im 12. Jahrhundert in Köln und Aachen statt und gelten als Vorgänger der Frankfurter Messe. So begann der Handel und genauso läuft das auch heute noch. Und wie steht es schon in der ersten These des Cluetrain Manifest: „Märkte sind Gespräche“ [http://www.cluetrain.com/auf-deutsch.html]

Schon vor der Veranstaltung habe ich mir einige Keynotes und Vorträge ausgesucht die ich unbedingt anhören wollte.

Zum Start ging es um Social Media in der Meeting-und Eventbranche. Wie können Veranstalter ihr Event auf Social Media bekannt machen und was müssen Sie beachten? Wie überall ist es sinnvoll seine Zielgruppe zu kennen und auf den Kanälen zu sein, wo sich die Zielgruppe befindet. Darüber sprach Katja Evertz, Digital Strategist und Social Media Managerin.

Irina Graf, Gründerin The MICE Blog Destination Marketing Ltd. & Co. KG, hielt einen Vortrag zu Influencer Marketing und beantwortete währenddessen Fragen vom Publikum. Die Fragen konnten auch live über die Plattform sli.do gestellt werden. Influencer Marketing scheint für viele ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Die Fragen bezogen sich sehr oft auf den Nutzen für den Veranstaltung und wie messbar der Erfolg dieser Marketing Strategie ist. Viele Zuhörer wollten Zahlen, Daten und Fakten und einen Richtwert für Influencer Marketing. Diese Strategie ist jedoch nur bedingt vergleichbar. Sie kann in Reichweite und Sichtbarkeit gemessen werden. Sie kann über Anlaysetools und Klicks gemessen werden. Doch diese Kennzahlen sind abhängig von der Zielgruppe. Vielmehr sollten Influencer für gutes Content Marketing eingesetzt werden. Diese Art der „hin zu“ – Werbung wird von Zielgruppen akzeptiert. Wichtig dabei: der Influencer sollte über die richtige Zielgruppe und Glaubwürdigkeit verfügen.

Doreen Biskup, Stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. (VDVO), präsentierte eine Studie über Arbeitszeit und Arbeitsbedingungen in der Eventbranche. Dabei kommt die Branche nicht gut weg. Die unterschiedliche Wahrnehmung der Arbeitsbedingungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber liegt oftmals bei über 30 %. Das kann gefährlich werden. Gerade weil digitale Unternehmen sehr viel Wert auf Messen und Veranstaltungen legen und dort auch investieren. 35 % des gesamten Marketingbudgets sollen in diese Events fließen. [https://www.ibusiness.de/aktuell/db/550806grollmann.html]

Suzanne Heinemann, Geschäftsführerin von GreenLine berichtete in ihrem Vortrag von Nachhaltigkeit im Meeting – und Eventbreich. Gerade im Hinblick auf die Energiewende und meiner letzten Podcast-Episode über Nachhaltigkeit in der Hotellerie, interessiert mich dieses Thema. 81 % der Befragten legen Wert darauf umweltbewusst zu reisen und erwarten das vom Hotel. Nicht nur Gäste auch Mitarbeitern ist Umweltbewusstsein wichtig. 90 % der Generation Y fühlen sich nicht durch Geld motiviert, sondern durch die Sinnhaftigkeit ihrer Arbeit. So wird nachhaltige Unternehmensführung zum Wertetreiber in den Unternehmen.

Ein Vortrag den ich leider nicht mehr anhören konnte, weil ich meinen Zug erwischen musste, war der von Stefanie Jarantowski, CEO & Founder von Event Sofa. Sie sprach über „Alles ist Verkauf – Warum jeder ein Verkäufer ist und 13 Sales Regeln für garantierten Erfolg“. Ich hoffe einige Aussteller konnten sich das anhören und Tipps für die nächste Messe mitnehmen.

Der mbt meetingplace ist eine Plattform, die erstens durch die ganzjährige Sichtbarkeit, einwandfrei beworben wird. Zweitens bestens organisiert ist. Und sich Drittens mit den Themen beschäftigt, die die Branche bewegt. Meine klare Besucherempfehlung für alle Akteure in der Meeting-und Eventbranche.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEin Nachbericht zum mbt Meetingplace 2018
Nächster ArtikelMICE Achievement Award 2018 geht an Jochen Schweizer
Valerie Wagner schreibt auf www.valerie-wagner.de über digitales Hotelmanagement. Mit unterschiedlichen Content-Formaten, von Blogbeiträgen über Podcast und Video hilft sie Hoteliers bei der Digitalisierung, im E-Commerce und unterstützt bei Strategien für das Revenue- und MICE Management. Sie ist diplomierte Betriebsorganisatorin, zertifizierte Revenue- und E-Commerce Managerin und verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in der Hotellerie. Sie sagt: „Die Hotellerie ist ein starke Branche und sie macht Spaß! Sie hat das Potenzial für eine spannende Zukunft im digitalen Zeitalter, ohne das die Menschlichkeit verloren geht. Digitalisierung ist das neue Guest Relation! Dabei möchte ich unterstützen."

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here