Interview mit einem Aussteller des mbt Meetingplace: Allgäu Events GmbH & Co. KG

Allgäu Events, mit Sitz in Sonthofen im Allgäu, entwickelt und realisiert maßgeschneiderte Veranstaltungskonzepte. Gemeinsam mit dem Hotel „Das Weitblick Allgäu“, das von der Lerch Gruppe am 1. September 2018 in Marktoberdorf eröffnet wurde, ist Allgäu Events auch in 2018 beim mbt Meetingplace in Frankfurt und München dabei. Wir sprachen mit den beiden Geschäftsführern Dominik Bollig (Allgäu Events GmbH & Co. KG) und Thomas Lerch (Das Weitblick Allgäu).

Welchen Herausforderungen müssen sich Veranstaltungs- und Geschäftsreiseplaner Ihrer Meinung nach heutzutage stellen? 

Thomas Lerch –
Das Weitblick Allgäu

Thomas Lerch: „Einfach nur zu tagen ist keine Option mehr: Besondere Eventkonzepte müssen her. Die Erwartungen der Teilnehmer steigen; Tagungen müssen etwas Außergewöhnliches bieten. Die Teilnehmer sollen „brainstormen“, den Teamgedanken durch Incentives stärken und genauso auch etwas Zeit für eine kleine Wellness-Auszeit genießen dürfen. Selbstverständlich muss die Tagungstechnik immer auf dem modernsten Stand sein. Eine weitere Herausforderung auf vielen Ebenen stellt die zunehmende Internationalisierung dar: Immer mehr Meetings finden mit internationalen Firmen statt. Events müssen also auch internationale Gäste ansprechen und eventuelle kulturelle Unterschiede in Betracht ziehen. Aber auch auf so etwas scheinbar Banales wie eine gute Verkehrsanbindung müssen Planer hier achten.“

Dominik Bollig –
Allgäu Events

Dominik Bollig: „Heutzutage reicht es nicht mehr “nur“ noch gute Qualität in der Organisation und Umsetzung zu bieten. Eine professionelle Veranstaltungsplanung und modernste technische Hardware sollten in der heutigen Zeit Standard sein. Ich denke, wer anspruchsvolle Kunden begeistern und halten möchte, der muss mit einzigartigen Ideen punkten und sich damit am Markt behaupten. Das “i-Tüpfelchen“ ist dann noch das Teamevent mit einem roten Faden mit anderen Punkten wie z.B. tollen Locations, leckerem Essen, interessanten Persönlichkeiten und dem gewissen Etwas zu verbinden.“

Wie stellen Sie sich darauf ein?

Thomas Lerch: „Jedes unserer Häuser versprüht seinen eigenen Charme und bietet für jedes Event die passende Umgebung – je nach Ansprüchen, Anforderungen und Wünschen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Eventagenturen „pur group“ und „Allgäu Events“ bieten wir einzigartige Eventkonzepte wie “Hüttenolympiade in den Allgäuer Alpen“ oder Nervenkitzel & Spannung pur mit „Secret Key – Mobile Mission“ an, sozusagen „Rundumorganisation aus einer Hand“. Und auch bei den Abendveranstaltungen lassen wir uns so einiges einfallen – sei es ein Hüttenabend in unserer Lifestylehütte „Meckatzer Sportalp“ (nur 200 Meter vom Hotel entfernt), ein Ausflug in die Stadt Füssen oder ein Abendessen im Festspielhaus Füssen mit Blick über den klaren, schönen Forggensee.“

Dominik Bollig: „Wir haben bei Allgäu Events seit Anfang an großen Wert daraufgelegt, dass wir professionelle und erfahrene Mitarbeiter für uns begeistern können. Intern haben wir verschiedene Teams, die kreativ an jedes Projekt rangehen können. So entstehen fast täglich neue Ideen und “Maßanzüge“, so nenne ich speziell auf den Kunden zugeschnittene Eventkonzepte, die sich mit den individuellen Veranstaltungszielen des Kunden beschäftigen. Der Grund warum unser Kunde ein Event durchführen möchte und die Personen, die als Teilnehmer bei einem Event dabei sein dürfen, stehen zu jeder Zeit im Fokus unserer Arbeit.“

Was ist der aktuelle Favorit in Ihrem MICE/Event-Angebot? Auf welche Trends lässt es sich dadurch schließen?

Das Weitblick Allgäu

Thomas Lerch:Unsere Betriebe liegen alle mitten in der Natur und binden diese gerne mit ein, ein Jungbrunnen für die stadtgeplagte Seele. Damit zeigt sich eindeutig, dass der Trend in die Richtung geht, Tagungen in einer ruhigen Umgebung fernab vom Großstadttrubel zu veranstalten.“ 

Dominik Bollig: „Unser Ziel ist es, jedes Jahr mindestens drei neue Produkte auf den Markt zu bringen. Die Anforderungen an diese Produkte werden von unseren Kunden selbst vorgegeben. So bekamen wir letztes Jahr zum Beispiel die Anforderung von einem mittelständischen Unternehmen für ein kurzes Teamevent während diverser Tagungen. Der Rahmen dieser bereits geplanten Tagungen hat uns aber kaum Zeit für ein reguläres Teamevent gelassen. Der Aufwand sollte möglichst begrenzt sein, die Teilnehmeranzahl skalierbar von 50 – 300 Teilnehmern, und falls möglich sollte das Event ohne Transfers direkt an der Tagungslocation stattfinden können und komplett wetterunabhängig sein. Das Ergebnis dieses Events sollte die Teilnehmer natürlich trotzdem nachhaltig begeistern. Aufgrund dieser Kundenwünsche haben wir spezielle Rätselboxen entwickelt und auf den Markt gebracht. Diese Boxen beinhalten eine spannende Story und bis zu 18 Geheimnisse, die innerhalb von 60 Minuten in 6er Teams geknackt werden müssen – also eine Art “Escaperoom-Teamevent“.  Hiervon haben wir aktuell 50 Stück und können so in 60 Minuten bis zu 300 Personen in einem intensiven und fordernden Event begeistern. Ein toller Nebeneffekt dabei ist, dass dieses Event überall stattfinden kann.                          Der Trend geht demnach klar in Richtung Individualisierung der Events. Wir sind uns sicher, dass sich die Eventkonzepte der Zukunft den Anforderungen der Kunden anpassen müssen und nicht andersrum. Bis jetzt ist es uns immer gelungen die passende Lösung zu finden!“

Inwiefern ist das Thema der Nachhaltigkeit für Sie und Ihre Kunden von Relevanz? Wie setzen Sie diese um?

Thomas Lerch: „Wie bereits erwähnt liegen unsere Betriebe alle mitten in der Natur und binden diese gerne mit ein – ein Jungbrunnen für die stadtgeplagte Seele. Dabei ist uns Schonung und Pflege zum Erhalt der Umwelt besonders wichtig: Denn sie sichert nicht nur unsere Zukunft, sondern auch die der nachfolgenden Generationen. Alle unsere Betriebe handeln umweltbewusst, modern, zukunftsorientiert und nach ökologischen und ökonomischen Prinzipien. Nachhaltigkeit und faires Handeln ist hier ein wesentlicher Bestandteil und der Slow Food Gedanke allgegenwärtig.“

Dominik Bollig:Die Eventbranche und ganz besonders wir von Allgäu Events nutzen die schöne Natur, um unsere Kunden weltweit zu begeistern. Wieso sonst organisiert man ein Incentive in Island oder ein Teamevent in unserem Eishotel, IgluLodge.

Das Eishotel: IGLU LODGE SCHLAFEN WIE DIE ESKIMOS – AUF 2.000 METERN.

Gerade dort achten wir auf einen schonenden Umgang mit der Umwelt und wählen unsere Partnerbetriebe mit Bedacht und grosser Sorgfalt aus.          Und selbst falls das gesamte Eventkonzept nicht immer 100%ig umweltschonend sein kann, versuchen wir dennoch immer, zumindest einen nachhaltigen Aspekt mit einzubeziehen. So verstehen wir es zum Beispiel bei einer Sportwagenrallye in den Alpen die passende Alpe einzubinden, bei der es eine traditionelle Brotzeit aus eigener Herstellung gibt. Das glauben dann viele Teilnehmer gar nicht, dass man Brot, Wurst, Käse und Gemüse komplett selbst herstellen kann und es dann trotzdem so lecker schmeckt. Genau das sind die Momente, die uns so wichtig sind!“

 

Allgäu Events – Aussteller beim mbt Meetingplace

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here